Haflinger

Haflinger
Haflinger

Rasse:

Haflinger

Art:

Pony

Farben:

Ausschließlich Fuchs, Helles Langhaar

Stockmaß:

135 - 150 cm

Ursprung:

Südtirol

Vorkommen:

weltweit

Zuchtgebiete:

Bayern, Österreich, Südtirol (Italien)

Beschreibung

Der Haflinger ist ein Pony mit Ursprung in Südtirol.

Der Name dieser Rasse stammt von einem Dorf namens Hafling bei Meran in Südtirol. Die Rasse ist in seiner Heimat sehr stark vertreten, mittlerweile findet man den Haflinger jedoch weltweit.

Er gilt als robustes, zähes, liebes und verschmustes Pferd und eignet sich hervorragend als Freizeit-, Wander- und Zugpferd. Teilweise ist der Haflinger sogar im Sport vertreten.

Haupteinsatz

Dressur, Fahren, Reiten, Wanderreiten

Charakterzüge

Ausdauernd, Freundlich, Ruhig, Stark, Willig

Hesse

Hesse
Hesse

Rasse:

Hesse

Alternative Namen:

Hessiches Warmblut

Art:

Warmblut

Farben:

Überwiegend Brauner, Fuchs, Rappe, Schimmel, Schwarzbrauner

Stockmaß:

163 - 175 cm

Ursprung:

Deutschland

Vorkommen:

Deutschland

Zuchtgebiete:

Hessen

Beschreibung

Der Hesse (auch bekannt als Hessiches Warmblut) ist ein Warmblut-Pferd mit Ursprung in Deutschland.

Schon im 16. Jahrhundert hat man mit der Zucht des Hessischen Warmblutes begonnen. Seit 2009 läuft die Rasse vollständig in der Zucht des Hannoveraner Pferdes.

Der Hesse enstpricht genau dem Ideal eines deutschen Reitpferdes. Er ist ein mittelgroßes Reitpferd, das sich in allen Disziplinen einsetzen lässt. Leistungsbereitschaft, Vielseitigkeit und Genügsamkeit sind die Stärken des Hessen.

Haupteinsatz

Dressur, Fahren, Freizeit, Reiten, Sportpferd, Springen

Charakterzüge

Freundlich, Intelligent

Hispano Araber

Hispano Araber
Hispano Araber

Rasse:

Hispano Araber

Art:

Halbblut

Farben:

Überwiegend Brauner, Rappe, Schimmel

Stockmaß:

155 - 165 cm

Ursprung:

Spanien

Vorkommen:

Europa

Zuchtgebiete:

Spanien

Beschreibung

Der Hispano Araber ist ein Halbblut-Pferd mit Ursprung in Spanien.

Die Rasse ist durch die Kreuzung von

PRE und Vollblut-Araber entstanden. Bereits seit dem 18. Jahrhundert werden PRE mit Arabern gekreuzt, um ein leichteres, wendigeres und rassigeres Pferd zu erhalten. Seit 1986 gibt es ein eigenes Zuchtbuch für die Rasse. Ein Hispano-Araber muss einen Vollblutanteil von mindestens 25% aufweisen.  
Das Zuchtbuch ist noch offen, sodass weiterhin

Araber mit PRE gekreuzt werden und die Fohlen, welche aus diesen Anpaarungen fallen, als Hispano-Araber eingetragen werden. Der Vollblutanteil in Prozent steht in den Papieren immer hinter dem Namen des Pferdes.

In Spanien ist die Rassebeschreibung wenig detailliert: gewünscht ist ein harmonisches Pferd mit leichten und dennoch raumgreifenden Bewegungen, welches außerdem über Ausdauer und Intelligenz verfügt.
Hispano-Araber eignen sich als Reit -und Dressurpferde, sie werden auch im berittenen Stierkampf eingesetzt. Es sind ausdauernde, leistungsbereite und intelligente Pferde mit einem menschenbezogenen Charakter. Sie benötigen oftmals eine feste Bezugsperson und viel Bewegungs -und Beschäftigungsmöglichkeiten. Ihr Temperament wird allgemein als Ausgeglichen beschrieben, sie sind angenehm im Umgang.

Haupteinsatz

Reiten, Springen

Charakterzüge

Aktiv, Intelligent, Leistungsfähig, Tapfer

Exterieur

Das Stockmaß liegt zwischen 155 und 165 cm, es überwiegen Schimmel, Rappen und Braune, zugelassen sind alle Farben außer Schecken. Der Kopf ist edel und leicht mit geradem bis leicht konkaven Profil, die Stirn ist eher breit.
Die Augen sind groß und ausdrucksstark und die Ohren klein und beweglich, die Maulpartie ist fein.
Der Hals ist schön getragen, gut geschwungen und aufgesetzt mit guter Bemuskelung und einem leichten Genick.
Der Widerrist ist gut ausgeprägt und geht in einen kurzen kräftigen Rücken über, die Brust ist breit und tief und
die Kruppe ist gut geformt, gerade und gut bemuskelt. Die Gliedmaßen sind mäßig lang mit trockenen Gelenken und die Sehnen sind gut markiert, die Hufe sind mittelgroß und gut geformt.

Holsteiner

Holsteiner
Holsteiner

Rasse:

Holsteiner

Art:

Warmblut

Farben:

Alle kräftigen Farben

Stockmaß:

160 - 174 cm

Ursprung:

Deutschland

Vorkommen:

Deutschland, Europa, weltweit

Zuchtgebiete:

Schleswig-Holstein

Beschreibung

Der Holsteiner ist ein Warmblut-Pferd mit Ursprung in Deutschland.

Sein genauer Ursprung liegt in Schleswig-Holstein. Er wurde als Arbeitspferd sowie als Reitpferd eingesetzt.

Im 14. Jahrhundert hat man mit der Züchtung der Holsteiner Pferderasse bereits begonnen. Durch Veredelung wurde der Holsteiner nach und nach zu einem Pferd mit besten Qualitäten für Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitssport. Der Holsteiner ist daher aus dem heutigen Sport kaum noch wegzudenken. Er ist vielseitig einsetzbar und besitzt alle bewährten Eigenschaften eines edlen und gängigen Warmblutes.

Berühmte und erfolgreiche Holsteiner Pferde sind z.B.:

  • Caretino
  • Cor de la Bryère
  • Corradina
  • Stakkato
  • Quintero

Haupteinsatz

Dressur, Freizeit, Reiten, Sportpferd, Springen

Charakterzüge

Fleißig, Intelligent, Tapfer

Hannoveraner

Hannoveraner
Hannoveraner

Rasse:

Hannoveraner

Art:

Warmblut

Farben:

Alle kräftigen Farben

Stockmaß:

160 - 179 cm

Ursprung:

Deutschland

Vorkommen:

Europa

Zuchtgebiete:

Niedersachsen

Beschreibung

Der Hannoveraner ist ein Warmblut-Pferd mit Ursprung in Deutschland.

Eine der bedeutendsten Pferderassen der Welt ist ohne Zweifel der Hannoveraner. Der Hannoveraner zählt zu den erfolgreichsten Warmblutpferden Deutschlands und ist im Sport vielseitig einsetzbar.

Der Hannoveraner ist in Farbe, Größe und Typ sehr unterschiedlich. Es gibt sowohl sehr große und schwere Typen, als auch zierliche und leichte Pferde.

Der Hannoveraner ist im Sport nicht mehr wegzudenken, Namen wie Stakkato, Graf Grannus oder For Pleasure sind nur einige der bedeutenden Namen dieser Rasse.

In Verden liegt der Hauptsitz des Hannoveraner-Verbandes. Dort finden auch sämtliche wichtigen Veranstaltungen wie Auktionen, Turniere und Körungen statt.

Haupteinsatz

Dressur, Fahren, Freizeit, Reiten, Sportpferd, Springen

Charakterzüge

Fleißig, Intelligent, Willig

Interieur

Der Hannoveraner ist sowohl im Springsport als auch im Dressursport hoch erfolgreich. Das hat er nicht zuletzt seinem exzellenten Gangwerk zu verdanken, aber auch seinem Temperament sowie seiner hohen Aufmerksamkeit und Intelligenz.

Highland Pony

Highland Pony
Highland Pony

Rasse:

Highland Pony

Alternative Namen:

Garron

Art:

Pony

Farben:

Überwiegend Brauner, Dunkelfuchs, Falbe, Rappe, Schimmel

Stockmaß:

132 - 148 cm

Ursprung:

Großbritannien

Vorkommen:

weltweit

Zuchtgebiete:

Europa

Beschreibung

Das Highland Pony (auch bekannt als Garron) ist ein Pony mit Ursprung in Großbritannien.

Das Highland Pony ist eine robuste Naturrasse. Die schottische Highland Pony Society führt seit etwa 1890 das Stutbuch. Im Ausland geborene Ponys müssen auf das Ursprungszuchtbuch zurückzuführen sein, ansonsten werden sie nicht als Highland Pony eingetragen und anerkannt.
Highland Ponys sind stark und robust und ihr Temperament ist ausgeglichen. Sie sind freundlich aber dennoch charakterstark.  
Sie sind Allrounder und sehr vielseitig im Pferdesport einsetzbar. Vor allem finden sie allerdings Verwendung als Reit- und Fahrpferde sowie zum Lasten tragen.
Ihre Trittsicherheit und das angeborene Springvermögen machen sie für Geländereiter sehr interessant, sie sind durchaus als Gewichtsträger zu bezeichnen und daher auch für erwachsene Reiter geeignet.
Ebenso zeichnet diese Pferde aus, dass sie sehr genügsam und leichtfuttrig sind.

Haupteinsatz

Arbeitspferd, Fahren, Reiten

Charakterzüge

Freundlich, Intelligent, Zäh

Exterieur

Das Stockmaß liegt zwischen 132 bis 148 cm.
Farblich überwiegen Falben, auch Schimmel und Schwarzbraune kommen häufiger vor. Hingegen sind Braune und Dunkelfüchse eher selten, manchmal gibt es auch Füchse. Die Dunkelfüchse haben oftmals silbernes Langhaar. Die Ponys haben oft einen Aalstrich und Zebrastreifen. Weiße Abzeichen sind bis auf einen kleinen Stern unerwünscht.

Hengste mit darüber hinausgehenden großen Abzeichen sind nicht eintragungsfähig, Schecken werden nicht zur Zucht zugelassen.
Fohlen wechseln häufig später ihre Fellfarbe, dies kann aber auch bei älteren Ponys vorkommen. Meist streuen sich graue Haare in die Originalfarbe.

Das Fell kann jeweils im Sommer- und Winterfell verschiedene Farbschattierungen aufweisen. Der Kopf der Highland Ponys wird gut getragen und wirkt stolz. Er hat tiefe, kräftige Ganaschen. Die Augen sind aufmerksam und freundlich.
Vom oft ausgeprägten Widerrist ausgehend ist der Hals angemessen lang, er geht über in eine gut abgeschrägte Schulter. Die Brust ist tief mit viel Raum für Herz und Lunge, die Rippen sind gut gewölbt. Die Kruppe ist kräftig und der Schweif hoch angesetzt.
Der Körper ist gut ausbalanciert und kompakt und das Fundament ist kräftig. Die Knochen sind flach und trocken, dass Röhrbein eher kurz. Die Hinterhand ist  gut entwickelt, die Beine sind kurz und kräftig. Die Hufe der Highland Ponys sind gut geformt, breit, hart und von dunkler Farbe. Der Kötenbehang ist weich und seidig.
Das Langhaar fällt natürlich und wird nicht gestutzt, es ist sehr üppig.
Die Gänge sind eher locker und weich ohne übermäßige Aktion.

Huzule

Huzule
Huzule

Rasse:

Huzule

Art:

Warmblut

Farben:

Überwiegend Brauner, Falbe, Schecke

Stockmaß:

130 - 148 cm

Ursprung:

Polen

Vorkommen:

Karpaten

Zuchtgebiete:

Karpaten

Beschreibung

Der Huzule ist ein Warmblut-Pferd mit Ursprung in Polen.

Der Huzule ist ein sehr robustes und stabiles Kleinpferd. Er wurde damals sehr gerne als Packpferd in den steilen Gebirgen und verwilderten Landschaften benutzt. Durch die Einkreuzung von englischen Rassen und Koniks war der ursprüngliche Typ fast verloren. Durch die Gründung des Zuchtverbandes ist der alte Typ erhalten geblieben. Gerne wird der Huzule als Distantz-, Reit- und Packpferd genutzt.

Huzule kommen meist in Wildfarben vor, vorwiegend in Dunkelbraun oder Falbfarbe.

Der Huzule ist robust, zäh, sehr trittsicher und ist ein guter Futterverwerter!

Haupteinsatz

Arbeitspferd, Fahren, Reiten

Charakterzüge

Anpassungsfähig, Fleißig, Stark, Unerschütterlich, Zäh

Aktuelle Beiträge:

Neue Rezepte von den Pferdeleckerlies *-*

Viel Glück beijm backen <3

2.3.2013

Mehr Infos über Pferderassen mit A,B,C,D,E

17.4.2013

Jeden Tag kommen ab jetzt 6-7 pferderassen dazu

17.42013

Nicht wundern wenn ich ein j beim schreiben eijnsetze das ist nicht weil ich kein deutsch kann sondern weil das meijne persönliche Schriftart ist ;D

Lg. eure Pferdeverrückte

10.11.2013

hejj hab fast keine Zeit ihr sollt nur wissen dass iich diese Website nicht vergessen hab ;D